Archiv 2014/2015

Ständige Projekte:

Folgende Projekte verfolgen bzw.veranstalten wir ständig und jedes Schuljahr:

Leseförderung mit Antolin
Computergestütztes Lernen mit Oriolus Lernsoftware
Aufgepasst mit ADACUS. Verkehrserziehung in Zusammenarbeit mit dem ADAC
Seh- und Hörtests in Zusammenarbeit mit der Kaufmännischen Krankenkasse
Teilnahme an den Schulkinowochen
Aktion Kürbis in Zusammenarbeit mit dem Obst- und Gartenbauverein

Impressionen aus dem Schulleben:

 

 

Englisch in der Grundschule

 

Die Kinder der 3. und 4. Klassen lernen bereits in der Grundschule die englische Sprache. Doch nicht nur Wörter und einfache Sätze werden geübt, sondern auch landestypische und kulturelle Inhalte sollen den Schülerinnen und Schülern vermittelt werden.

Dass dies auch schmackhaft sein kann, erlebte die Klasse 4c beim "english breakfast".

So standen  am Freitag den 17. Oktober Bohnen mit Speck, Rühreier, Toast, Orangensaft, Bittermarmelade und Co. auf dem Programm. Und auch wenn die gebackenen Bohnen nicht dem Gaumen eines jeden Kindes schmeichelten, speisten alle mit Genuss...

Mmmmh, lecker! Bohnen, Speck, Eier und Toast...
Naja, sah doch besser aus als es schmeckte...

Vorlesetag an der Grundschule Neumarkt - Sankt Veit

 

Am 21. November 2014 erhielt unsere Schule hohen Besuch. Zum bundesweiten Vorlesetag hatte sich Staatsminister Dr. Marcel Huber angekündigt. Im Lesesaal unserer Schule trug er aus dem Buch "Räuber Hotzenplotz" vor.

Doch auch die anderen Klassen kamen nicht zu kurz! So besuchten uns einige Mittelschüler, um den Kindern altersgemäße Lesestücke vorzutragen.

Somit war der Vorlesetag an unserer Schule eine "runde Sache" und hat vielleicht so manchen dazu gebracht, mal wieder selbst ein Buch in die Hand zu nehmen...

Dr. Marcel Huber als "Gast-Vorleser"
Schüler der Mittelschule lesen vor

Heckenfrühstück in der Klasse 2b

 

Die Hecke als Lebensraum für Tiere und Pflanzen aller Art ist ein zentrales Thema im Heimat- und Sachunterricht der 2. Jahrgagnsstufe.

Um den Kindern diese Inhalte besonders "schmackhaft" zu machen, veranstalteten engagierte Eltern am 21. Novemver 2014 zusammen mit Frau Claudia Neumeier ein Frühstück der besonderen Art.

Aus Früchten von Heckenpflanzen wurden Brotaufstriche und Marmeladen gekocht, die den Kindern sichtlich schmeckten. So macht Schule Spaß (und satt...).

Klassenelternsprecherin Frau Scherrer hilft bei der Auswahl am Heckenbuffet

Der Umweltkasper

 

Am 1. Dezember 2014 besuchte uns der "Umweltkasper". In einem Theaterstück wurde den Kindern spielerisch vor Augen geführt, wie im Haushalt oft unnötige Energie verschwendet wird.

 

Vieles im Alltag eines Haushaltes verbraucht Energie (Lampen, Computer, Heizung, warmes Wasser etc.). Energie steht aber der Menschheit nicht endlos zur Verfügung. Ihre Nutzung verursacht hohe Kosten und ihr Verbrauch belastet unsere Umwelt (Klimawandel). Deshalb ist es wichtig, schon den Kindern spielerisch zu vermitteln, mit dem Verbrauch von Energie verantwortungsvoll umzugehen.
In dem lustigen und spannenden Stück erfahren sie an Hand eines praktischen Beispiels, dass die Stehlampe von Großmutter noch Strom verbraucht, wenn der Ausschalter zuvor betätigt worden ist (sog. Leerlaufverlust). Ebenso erklärt der Energiesparkasper mit einem speziellen Messgerät, dem Energiekostenmonitor, wie dieser Leerlaufverlust festgestellt werden kann. Nebenbei erfahren die Kinder, Eltern und Erzieher, dass dieser Monitor sogar kostenlos ausgeliehen werden kann (beispielsweise bei örtlichen Energieversorgern). Kasper erklärt seiner Großmutter und den Kindern, wie mit der neuen, schaltbaren Steckerleiste (mit separatem Schaltknopf) dieser unnötige Stromklau (zur Zeit 4 Milliarden Euro pro Jahr in Deutschland) vermieden werden kann. Kasper und sein Freund Stromi, die personifizierte Energiesparlampe, geben zudem noch weitere Tipps zum Energie sparen: z. B. die Verwendung von Energiesparlampen, die Vermeidung der Bereitschaftsschaltung (stand-by) bei Elektrogeräten oder das Geschlossenhalten von Fenstern und Türen zum Einsparen von Wärmeenergie. Der Energieräuber "Schlapphut" dagegen hasst das Energie einsparen und verschwendet sie mit großem Vergnügen, so auch im Haus der Großmutter. Nachdem er auch noch die neue Energiesparleiste samt Stehlampe und Energiekostenmonitor gestohlen hat, machen sich Kasper und Stromi auf, um ihn im Wald mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder zur Strecke zu bringen. So lernen die Kinder im Verlauf der turbulenten Geschichte, was sie selber im Alltag zum Energiesparen beitragen können. Spielerisch lernen die zukünftigen Erwachsenen, wie wichtig es für ihre eigene Zukunft ist, behutsam mit dem Ökosystem und der Nutzung von Energien umzugehen.

Ob die Kinder zusammen mit den Kasper den Energieräuber aufhalten können und dem Energieklau ein Ende setzen?                                                 (Quelle: www.umweltkasper.de)

Der Nikolaus besucht die Kinder

 

Am Freitag den 5. Dezember 2014 besuchte der Nikolaus unsere Grundschüler. Zusammen mit dem Krampus (der seine Rute allerdings stecken ließ) zog er von einem Klassenzimmer zum nächsten und las aus seinem goldenen Buch vor. Erstaunlich, was der Nikolaus so alles wusste! Doch bei den meisten Kindern gebrauchte er lobende Worte und jeder erhielt schließlich ein kleines Päckchen mit Mandarinen, Lebkuchen und Schokonikolaus.

Nikolaus und Krampus "bei der Arbeit"...

Weihnachtsfeier und Krippenspiel in der Aula

 

Am Freitag, den 19.12.2014 fand in der großen Aula eine gemeinsame Weihnachtsfeier statt.

Viele Klassen hatten mit ihren Lehrern oder Fachlehrern Beiträge einstudiert, um alle Anwesenden auf die "staade Zeit" einzustimmen.

Besonders angetan waren die Kinder vom Krippenspiel der Schauspielgruppe, welches Frau Steinbach und Frau Gebhardt liebevoll mit ihren Akteuren in Szene setzten.

Das Krippenspiel der Schauspielgruppe
Der Lichtertanz unter der Leitung von Herrn Begovic

Die AG Schulhausgestaltung weiht ihr erstes "Werk" ein

 

Die im Schuljahr 2014/2015 neu gegründete Arbeitsgemeinschaft Schulhausgestaltung weihte nach den Weihnachtsferien ihr erstes Werk ein. Genauer gesagt haben die kleinen Künstler einen ganzen Gang unseres Schulhauses mit farbintensiven und teilweise abstrakten Acrylgemälden verschönert.

Der Gedanke "Natur ist Kunst" war dabei das Leitthema.

Nachdem die Kinder mit Digitalcameras Fotos von Naturgegenständen gemacht hatten, wurden diese mit dem Computer verändert. Diese Bilder wurden dann als Vorlage für die gemalten, großformatigen (70 x 50 cm) Kunstwerke genutzt. So entstanden teilweise sehr abstrakte Darstellungen von Pflanzen, Blättern oder Früchten, die den Betrachter sofort fesseln. Sehen Sie mehr davon in unserer Online-Galerie.

Die AG Schulhausgestaltung 2014/2015

Verlagsmesse an unserer Grundschule

 

Bisher besuchten uns die Vertreter der Verlage meist während der Pause, um Materialien für den Unterricht zu präsentieren. Die Folge davon war, dass man unter Zeitdruck beraten wurde und dass oft nicht alle Lehrkräfte einer Jahrgangsstufe anwesend waren, um sich über die Eignung der Lehrmittel austauschen zu können. Um dem Abhilfe zu schaffen, luden wir nun die Vertreter der verschiedenen Verlage zu einem Sammeltermin ein. Im Lehrerzimmer wurden uns am 20. Januar 2015 schließlich zahlreiche Materialien vorgestellt. Man konnte sich in Ruhe beraten lassen und sich mit den Kollegen austauschen, welche Anschaffungen am sinnvollsten erscheinen, um unsere Lehrerbücherei weiter auszubauen. Am Ende der kleinen „Verlagsmesse“ wurden die Bestellungen gesammelt und wir freuen uns nun darauf, den Unterricht bald mit neuesten Materialien gestalten zu können.

Zu Besuch im Rathaus

 

In der letzten Januarwoche durften unsere 4. Klassen einen interessanten Ausflug machen. Nachdem im HSU-Unterricht das Thema "Die Gemeinde" ausführlich behandelt wurde, war es nun an der Zeit, sich all die Ämter und Personen vor Ort anzusehen.

So durften die Schüler das Rathaus erkunden und jederzeit Fragen stellen, die allesamt geduldig und ausführlich beantwortet wurden. Besonders spannend war wohl die Fragerunde an den Bürgermeister im Sitzungssaal des Rathauses. Bestimmt werden die Erlebnisse den Kindern in guter Erinnerung bleiben.

Fasching in der Schule

 

Am unsinnigen Donnerstag (12. Februar 2015) kam in der Schule doch etwas Faschingsstimmung auf. In einigen Klassen wurden im Rahmen des Unterrichts Verkleidungen oder Masken gebastelt, die dann in kleineren Feiern in den Klassen zur Schau gestellt werden durften.

Mit Sicherheit eine willkommene Abwechslung für unsere Schülerinnen und Schüler - aber auch für die Lehrkräfte!

Die Klasse 4c mit ihren gebastelten Masken

Neues Werk der AG Schulhausgestaltung

 

Die Schülerinnen und Schüler der AG Schulhausgestaltung haben gleich nach den Faschingsferien einen weiteren Gang unserer Schule mit Acrylbildern verschönert. Dabei standen sie selbst als Motiv im Mittelpunkt. Zuerst wurden Schattenzeichnungen der Profile angefertigt, die dann mit Farben ausgemalt wurden. Als Hintergrund wurden ausgedachte Texte zum Thema "Gedanken und Träume" mit Finelinern auf die Leinwand geschrieben. So enstand wieder ein sehr schönes Gesamtwerk, welches unser Schulhaus künstlerisch aufwertet! Mehr dazu in der Galerie...

Stolze Künstler, schöne Bilder...

Die Geschichte von „dicken, fetten Pfannkuchen“

 

Am Dienstag, den 24. Februar führte die Schauspielgruppe unter der Leitung von Frau Steinbach und Frau Gebhardt das Schattenspiel um den dicken, fetten Pfannkuchen vor.

In vier Vorstellungen im Lesesaal unserer Schule wurde die lustige Geschichte eindrucksvoll dargestellt.

So entflieht der Pfannkuchen am Anfang den älteren Damen, die ihn gebacken haben. Er begegnet auf seinem Weg durch den Wald verschiedenen Tieren, die ihn allesamt verspeisen wollen. Doch er entkommt ihnen stets. Erst am Ende, als er armen Kindern begegnet, die nichts zu essen haben, lässt er sich verspeisen.

Die Zuschauer spendeten bei allen Vorstellungen anerkennenden Applaus und hatten während des Stückes viel zu lachen!

222 Eier im Glas!

Die Stadtbücherei Neumarkt – Sank Veit hat in der vorösterlichen Zeit ein „Schätz-Gewinnspiel“ veranstaltet. Dabei musste die Anzahl der leckeren Schokoeier in einem großen Glas geschätzt werden!Bei ihrem Besuch in der Bücherei hatte die Klasse 2c mit ihrer Lehrerin Frau Sabine Schober Glück. So schätzten die Kinder motiviert und trafen ins Schwarze! Genau 222 Eier waren im Glas! Dieses durfte abgeholt werden und der süße Inhalt wurde gerecht auf die Schüler verteilt. Auch während der Fastenzeit darf man sich wohl einen solchen Gewinn schmecken lassen!

Rektor Dieter Gruber gratuliert der 2c zum Gewinn!
Die Klasse 2c freut sich über 222 Schokoeier!

Schulhauserkundung der Kindergartenkinder

 

Am Donnerstag, den 19. März und am Donnerstag, den 26. März 2015 besuchten uns die zukünftigen Erstklässler der beiden Kindergärten aus Neumarkt - Sankt Veit.

Mit ihren Erzieherinnen und unserer KiGa-Beauftragten Frau Monika Gebhardt begaben sich die Kleinen auf eine interessante Rallye durchs Schulhaus. In jedem Klassenzimmer waren Buchstaben versteckt, die gesammelt werden sollten. Wäre nicht ein Buchstabe "verschwunden", so hätten wir mit dem Wort "Willkommen" die zukünftigen ABC-Schützen bereits jetzt begrüßt!

Auf diese unterhaltsame und lustige Art und Weise lernen die Kindergartenkinder schon im Vorfeld ihre zukünftige Schule kennen.

Die Kindergartenkinder des KiGa Sankt Vitus

Hier finden Sie uns:

Grundschule Neumarkt - Sankt Veit
Schulstraße 6
84494 Neumarkt-Sankt Veit

Kontakt:

Sekretariat Frau Roswitha Aimer

 

Telefon: 08639 - 8612

Fax: 08639 - 8615

E-Mail: gs-nsv@t-online.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Philipp Riha